Vitalwasser/Basenwasser

VITALWASSER oder BASENWASSER  ist ein durch unsere Umkehrosmose-Direktanlage gereinigtes Wasser, welches danach durch spezielle Keramiken und Mineralien zellgängig, antioxidant und basisch gemacht wird.

VITALWASSER/BASENWASSER – warum?

Unsere moderne und stressige Lebensweise, sowie der vermehrte Konsum belasteter Nahrungsmittel, der Genuss von zu viel Kaffee, Alkohol, Süßigkeiten und Zigaretten führt zunehmend zu Übersäuerung und in der Folge zu einem Verlust basischer Mineralien im Körper.
Freie Radikale, auch Oxidantien genannt, schädigen die Zellen unseres Körpers (oxidativer Stress). Freie Radikale sind hochreaktive Moleküle, denen Elektronen fehlen. Daher rauben sie anderen Molekülen das fehlende Elektron und eine Kettenreaktion entsteht. So kommt es zu Schaden an der Zellmembrane, die Regeneration wird verhindert und bedingt das vorzeitige Absterben bzw. Mutation (Krebszellen) der Zellen. Da die Kommunikation der Zellen über die Zellmembrane erfolgt, sind degenerative Krankheiten vorprogrammiert. So, wie die Einnahme von Zusatznahrungsmitteln (z.B. Vitaminen), sogenannte Antioxodantien, freie Radikale neutralisiert, wirkt auch Vitalwasser antioxidativ.

  • Vitalwasser neutralisiert freie Radikale durch die Zuführung von Elektronen. Das Vorhandensein neutralisierender Elektronen wird als Redoxpotential (ORP – Oxidationsreduktionspotenzial) bezeichnet. Leitungswasser, Mineralwasser und auch Osmosewasser haben kein ausreichendes Potenzial zur Neutralisierung freier Radikale. Vitalwasser verfügt über Antioxidantien und hat einen messbaren Wert von ca. – 180 mV (Vergleich: Leitungswasser +200 bis +300 mV).
  • Vitalwasser entsteht, indem durch Umkehrosmose hochgereinigtes Wasser mit biologisch verwertbarem Kalzium, Magnesium und Kalium angereichert wird. Vitalwasser hat einen pH‐Wert von 9 (Vergleich: Leitungswasser pH 7– 7,5).
  • Vitalwasser zeichnet sich überdies durch sehr kleine Wassermolekül‐Cluster aus. Je kleiner diese Cluster sind, desto größer ist die Lösungsfähigkeit des Trinkwassers und umso leichter kann es die Zellen versorgen. Die Clustergröße kann durch Resonanzmessung festgestellt werden. Vitalwasser hat einen optimierten Wert von 51,5 Hz (Vergleich: Leitungswasser 120 Hz).

 

8 Gedanken zu „Vitalwasser/Basenwasser

  1. Pingback: Heute - jede vierte Wiener Wasserprobe enthält zu viel Blei

  2. Pingback: Quellwasser und Vitamin D - Mein sauberes Trinkwasser

  3. Pingback: Wasserenergetisierung bei Ing. Herbert Glantschnig

  4. Pingback: Heilmittel oder Esotherik - wir wissen dass wir gar nichts wissen - Mein sauberes Trinkwasser

  5. Gisela Loh

    Nach dem Lesen in R & Z und dem Gespräch zwischen Robert Stein und Urs Surbeck möchte ich dieses Wasser selbst ausprobieren, um es dann meinen Patienten anzuraten. Wie komme ich so eine Flsche ran ? Gruß Gisela Loh

    Antworten
  6. Kerstin Kellner

    Liebe Frau Scherzinger, ich möchte gern ihr Wasser probieren! Verschicken Sie nach Deutschland? Wenn ja, hier meine Anschrift! Ich leite Yogagruppen und bin sehr interessiert an gesunden sauberen Wasser, welches Zellverfügbar ist! Es wird so viel auf dem Markt angeboten? Ganz liebe Grüsse Kerstin Kellner, Silberhausen Str.50 37351 Dingelstädt

    Antworten
    1. BridgetBridget Artikelautor

      Liebe Frau Kellner,
      es gibt bei uns kein Wasser zum kaufen, es gibt nur ein Gerät mit dem Sie aus Ihrem „normalem Leitungswasser“ selbst Aktivwasser herstellen können. Es ist daher nicht möglich ihnen „unser Wasser“ zuzusenden, ich bitte um Ihr Verständnis.
      Liebe Grüße, Brigitte Scherzinger

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.