Erneute Nitratüberschreitung in Lichtenwörth /NÖ

Erneut sorgt Lichtenwörth wieder mal für Schlagzeilen:

In einem der Brunnen wurde der gesetztliche Grenzwert von 50 mg überschritten. In einem Brunnen wurden aktuell 80,4 mg Nitrat gemessen.10469477_657810547646139_5445458769419221441_n

St. Pölten ist natürlich der Meinung dass die Wasserschutzzone groß genug sei. Die Nachbarsländer sehen das anders: Denn das Nitrat  in unseren Brunnen, vermischt sich natürlich in weiterer Folge mit dem Grundwasser und kommt anschließend durch unsere Trinkwasserleitung wiederum direkt zu uns, in unsere Küche und somit ins Wasserglas.

Ein bekanntes, im Raum Wiener Neustadt immer wieder auftretendes Problem.

Nitrat ist krebsfördernd!

Aus gesundheitlicher Sicht hat Nitrat im Trinkwasser gar nichts zu suchen, denn Nitrat ist hoch krebsförderne. Wasser ist das einzige Medium dass in der Lage ist unseren Körper von innen zu „waschen“ sprich Gifte und Schadstoffe auszuleiten. Daher ist es oberste Priorität dass das Wasser absolut rein und sauber ist. Nur dann ist Wasser ist in der Lage unseren Körper von Schadstoffen zu befreien und unsere Gesundheit zu erhalten!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.