Kategorie-Archiv: Gesundheit und Diät

Wunderwelt des Wassers, der Kristalle, Heilenergien und Bovis Werte

Begleitet uns einen Tag lang durch die Wunderwelt des

Wassers, der Kristalle, Heilenergien und Bovis Werte


Samstag, 14.11.2015 im Lebensraum.at Weiterlesen

Kolloidales Silber, Gold und Kupfer – Kolloid, Kolloide

Was ist ein Kolloid?

Der Begriff „Kolloid“ bezeichnet die Mischung zweier Substanzen (z.B. Wasser, Silber) verschiedener Aggregatzustände (fest, flüssig) die miteinander nicht in Lösung gehen. Durch einen elektrolytischen Prozess entstehen feinste Partikel, die sich durch ihre elektrische Ladung abstoßen, dadurch in Schwebe (Brownsche Molekularbewegung) bleiben und sich gleichmäßig im Wasser verteilen. Weiterlesen

Wir trinken 90% unserer Krankheiten“ (Luis Pasteur)

„Wir trinken 90% unserer Krankheiten“
(Luis Pasteur)

Neben Luft zum Atmen und natürlicher, ausgewogener Ernährung ist sauberes Trinkwasser der wichtigste Faktor für ein gesundes und vitales Leben. Wasser ist ein Lösungsmittel und nur sauberes Trinkwasser löst aus Ihrem Körper Giftstoffe, die durch den Stoffwechsel im Körper entstehen, sowie die die Sie täglich mit der Nahrung und durch Umweltgifte in sich aufnehmen. Weiterlesen

Alzheimer, Parkinson, Krebs oder MS mit sauberen Wasser heilbar?

Für jede sogenannte Zivilisationskrankheit, ob sie den Namen Alzheimer, Parkinson, Krebs oder MS trägt , wäre Vergiftung des Körpers die korrekte Bezeichnung

Denn es handelt sich um unterschiedliche Reaktionsweisen des Organismus auf verschiedene im Körper angesammelte Gifte. Bei Alzheimer ist es Quecksilber, vor allem von Amalgamplomben, das sich aufgrund mangelnder Ausscheidung im Gehirn ablagert (Klinghardt 1996. Leong et al. 2001). Und wenn Sie selber einmal nachforschen, können Sie feststellen , dass Alzheimer-Patienten ganz wenig reines Wasser trinken.

Für diese und andere Alterskrankheiten des Gehirns bietet die Medizin kaum Hilfe, weil die wahren Ursachen nicht erkannt oder negiert werden. Man hofft auf Gentherapien und Weiterlesen

Verein mein sauberes Trinkwasser live bei Okitalk

LIVE zu Gast bei OKITALK

Am 11.April 2015 ist es soweit! Wir freuen uns auf unsere 2. Live-Sendung:

sauberes Trinkwasser für ÖsterreichSendung am Samstag, den 11. April 2015

Kategorie: sauberes Trinkwasser – Livestream Aufzeichnung Studio 2 (S2) 20:00 bis 22:00 Uhr | Moderator : OKITALK

Gaiawater OkitalkWir freuen uns besonders in unserer 2. Livesendung Gustav P. Edthofer von Firma Gaiawater als Gastsprecher begrüßen zu dürfen.  Weiterlesen

Quellwasser und Vitamin D – Die Natur ist immer perfekt!

Quellwasser und Vitamin D oder anders ausgedrückt: Wasser und Sonne

Unser Körper ist ein Wunderwerk der Natur. Merke: die Natur ist immer perfekt!

Rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag erneuert und regeneriert sich unser Körper selbst. So wie die Bäume in der Natur, lässt er Fingernägel und Haare wachsen, repariert kleine Wunden, sogar Knochen werden wieder ganz. Er entsorgt kaputte Zellen und ersetzt sie durch neue. In 9 Monaten erschafft er ohne Anleitung neues Leben, unser Zutun: ein wenig Liebe…. 😉 Blutzellen

Weiterlesen

Messwerte guter Trinkwasserqualität

 Trinkwasserqualität

Der Hydrologe, Professor Louis-Claude Vincent führte über viele Jahre Studien über die Eigenschaften des französischen Trinkwassers in Verbindung mit den häufigsten Krankheiten der Menschen in den verschiedenen Regionen des Landes durch. Dabei entdeckte er, dass die Neigung zu Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen in Regionen mit hartem, kalk- und salzreichen Wasser deutlich höher war, als in Regionen mit weichem Trinkwasser. Weiterlesen

Redoxpotenzial und pH-Wert

Redoxpotenzial und pH-Wert bestimmen die Wirkung des Wassers

Trinkwasser darf lt. Verordung einen pH-Wert zwischen 6,5 und 9,5 aufweisen. Die Verordnung schreibt die Kontrolle von Dutzenden Werten im Wasser vor, wie z. B. Kalzium, Magnesium, Blei, Kupfer, pH-Wert, Leitfähigkeit usw. Das Redoxpotenzial als sehr wichtiger elektrochemischer Parameter scheint jedoch nirgends auf, obwohl der Hydrologe Prof. Vincent schon vor rund 50 Jahren feststellte, dass insbesondere dem Redoxpotenzial (Neutralisiergung v. Giften und Freien Radikalen) bezüglich Trinkwasserqualität/Gesundheit für den Menschen, eine entscheidende Rolle zukommt.

Doch was ist nun eigentlich das Redoxpotential? Weiterlesen

Schlank-Wasser

Früher oder später müssen wir uns alle mit unserer Gesundheit beschäftigen, auch wenn es vordergründig nur darum geht Schlank zu werden. Desto erstaunlicher ist das was wir erreichen können, wenn wir anfangen umzudenken – Gesundheit beginnt beim Lebensmittel Nr. 1 – Trinkwasser.

Umweltgifte, chemische Nahrungsmittelzusätze, Genussmittelgifte, Gifte im Trinkwasser, die ständige Einnahme von chemischen Substanzen in Form von Medikamenten, vergiften sukzessive unseren Organismus und lagern sich Fettgewebe ab.

Faustformel:

Trinken Sie jeden Tag, ca. 30-40 ml/pro Kilogramm Körpergewicht und wenn möglich, reines Wasser in Quellwasser -Qualität und Sie bleiben gesund, steigern Ihre Vitalität und Leistungsbereitschaft, straffen Ihre Haut, stoppen den Alterungsprozess und werden schlank – und das ohne chemische Substanzen.

Aber Vorsicht! Wasser ist nicht gleich Wasser, das gilt für Leitungswasser ebenso wie für Mineralwasser.

Wasser mit Kohlensäure ist komplett zu vermeiden, denn Kohlensäure übersäuert und bremst damit auch die Fettverbrennung!

schlankwasser

Das Rezept für das Schlank-Wasser:

  • 2 Liter reinstes Wasser, wenn möglich nehmen Sie Quellwasser – kein Mineralwasser!
  • 2-3 cm frischer Ingwer, klein geschnitten oder gerieben
  • eine Salatgurke gut waschen und in dünne Scheiben geschnitten
  • eine Bio-Zitrone, in dünne Scheiben geschnitten
  • 12 Blätter frische Pfefferminze

Alles zusammen in einen Krug geben und über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit sich die Aromen miteinander verbinden können. Umso hochwertiger die verwendeten Zutaten umso besser ist die Wirkungsweise!

 

“Schönheit, kommt von Innen” und das im wahrsten Sinne…

es fördert in jeder Hinsicht Ihre Gesundheit, und leitet Giftstoffe aus Ihrem Körper aus, es liefert Energie und verzögert den Alterungsprozess! Der Menschliche Körper besteht aus Abermilliarden Zellen, diese Zellen bestehen zu ca. 80% aus Wasser und zwar aus dem sogenannten Zellwasser, Gehirnzellen sogar aus bis zu 90%! Deshalb ist Wasser, zur Förderung Ihrer Gesundheit, zur Steigerung Ihres Leistungsvermögens und erst recht zum ABNEHMEN, dass BESTE und wirkungsvollste Getränk für Sie und Ihre ganze Familie.

Wassermangel führt unweigerlich zu Stoffwechselproblemen und Krankheiten!

Die Zellen des menschlichen Körper benötigen Wasser zum Leben – es ist von Lebensnotwendiger Bedeutung das dieses Wasser von höchster Qualität sein sollte, um Stoffwechselprobleme und Fettleibigkeit wieder in Balance zu bekommen.

Ingwer gilt in der chinesischen Medizin als “wärmende Pflanze”, die das “innere Feuer” anheizt. Ingwer wirkt durch ätherische Öle auf den Magen-Darm-Trakt, fördert die Speichel-, Magensaft- und Gallebildung und die Darmfunktion. Übelkeit, sonst häufig bei Diäten, verschwindet auch. Ingwer fördert darüber hinaus den Stoffwechsel und die Durchblutung.

Zitronen werden ebenfalls zahlreiche Vorteile nachgesagt. Zitronen schmecken zwar sauer, wirken aber nach der Passage des Darms basisch. Deshalb gelten Zitronen als ein Mittel gegen Übersäuerung. Es ist auch denkbar, dass die Zitrone die Wirkung der anderen Pflanzen steigert, wie das in Untersuchungen im Zusammenhang mit Zitrone und grünem Tee festgestellt wurde. Zitrone fördert Verdauung und Durchblutung, regt Zellstoffwechsel und Lymphfluss an, unterstützt die Entgiftung und entwässert das Gewebe.

Pfefferminze ist eine klassische Heilpflanze. sie wirkt betäubend auf die Magenschleimhaut, regt die Gallenproduktion und damit den Fettstoffwechsel an. Sie enthält natürlich das Menthol und darüber hinaus Karotinoide und Flavonoide, sowie Vitamine und Spurenelemente. Die Pfefferminze ist ein gute “Allround-Heilpflanze”: sie kräftigt die Organe, ist gut für Herz und Nerven und wirkt so wohltuend beruhigend. Sie kann aber auch Energiereserven auffüllen und somit Trägheit beseitigen. Innerlich angewandt, wärmt sie und fördert die Durchblutung. Klassisch wird die Pfefferminze aber bei Beschwerden im Verdauungstrakt angewendet, vor allem bei Gallenbeschwerden oder z. B. beim Reizdarmsyndrom.

Gurken haben viele Mineralien und Spurenelemente, sowie das Enzym Erepsin, welches eiweißverdauend wirkt. Deshalb wird der Gurke wohl auch eine entschlackende Wirkung als auch eine entsäuernde Wirkung zugeschrieben. Gurke hilft entwässernd und harntreibend, Giftstoffe und Harnsäure (aus dem Fettabbau) werden leichter  abtransportiert. Regt den Stoffwechsel an, stärkt Darmschleimhaut und das Immunsystem. Die Gurke gilt auch als ideales Gemüse gegen Verstopfung und Darmstörungen.